Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

was bewirkt Partizipation für die Entwicklung von Selbstbestimmung? Sie lässt uns unsere Rechte wahrnehmen und emphatisch für die der anderen sein. Beteiligung, Teilhabe und Mitbestimmung sollten deshalb im Umgang mit Kindern von jeder Fachkraft, von jedem Erwachsenen authentisch gelebt werden. Welche Voraussetzungen braucht es, damit das gelingen kann? Wie können Kinder ihren Kitaalltag aktiv mitgestalten? Diese und andere Fragen zum Thema stellten sich unsere AutorInnen dieser Ausgabe.


Die Erziehungswissenschaftlerin Caroline Ali-Tani hat KitaleiterInnen gefragt, wie sie ihre Kita beschreiben würden, was ihre Kita ausmacht und wie dort Partizipation in die Praxis umgesetzt wird. In den Antworten zeigt sich, dass der Umsetzung im fest geplanten und ritualisierten Kitaalltag etliche Hürden gestellt sind. 

Warum die Gesellschaft starke Kinder braucht, erläutert der Kulturpädagoge Max Fuchs. Er plädiert dafür, dass Kinder von ganz früh an darin unterstützt werden müssen, dass sie Verantwortung übernehmen können und selbstbestimmt ihre Recht wahrnehmen.
 
Für die Realisierung des UN-Rechts auf Partizipation und Teilhabe benötigt es die institutionelle Ebene. Barbara Leitner hat mit der Leiterin der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) am Deutschen Jugendinstitut Anke König über die Umsetzung des Anspruchs im professionellen Handeln der Fachkräfte gesprochen. 

Dem Thema Raum widmet sich die Künstlerin und Pädagogin Sabina Abdulajeva. Mit ihr entdecken und entwickeln die Kinder auf schöpferische Weise ihre ganz eigenen Vorstellungen von Raum und setzen diese mit unterschiedlichen Materialien sowie Stiften, Scheren und Fäden um. 

Mit dieser Ausgabe verabschieden wir uns für dieses Jahr im Namen der Redaktion und des Verlages, wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und freuen uns, Sie auch im kommenden Jahr wieder als Leserinnen und Leser unserer Zeitschrift begrüßen zu können.


Jens Klennert und Tania Miguez