Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Betrifft Kinder 11/2006

alt

Hauptsache
Evaluation pädagogischer Prozesse oder
Woran kann man was erkennen?

Evaluation in der pädagogischen Praxis – ein Schreckgespenst?
Die IQUE-Erfinderin Ulrike Ziesche erklärt, wie es anders gehen könnte mehr...



Der Raum in Bewegung
Erika Berthold besucht »Antje«, eine Hamburger Kita ohne Möbel
mehr...


Mittendrin
Begriffe verschenken

Gerlinde Lill macht Vorschläge. Diesmal: Lebenskunst

Der Traum von Millionen
Wunschphantasien von Maxim Leo

U wie Unterbrechungen
Kleines Leitungs-ABC von Roger Prott



Erfindergarten
Ich staune in mich selbst hinein
Junge Kinder auf Schatzsuche im Körper

Wir stellen vor: die neue Aktionsausstellung für Kinder von vier bis acht Jahren und ihre erwachsenen Begleiter von Elisabeth Niggemeyer, Nancy Hoenisch und dem Verlag das netz
mehr...


Wissen
Kleine Tiere überall
Die Fliege – ungeliebt und lästig

Herbert Österreicher stellt bemerkenswerte Kleinlebewesen vor
mehr...

Der Kitabaum
Konzeptentwicklungen planen und dokumentieren – aber wie?

Beispiele von Dorothee Jacobs

Über das Dilemma von »Kopf und Bauch«
Rainer Käsgen denkt über Gefühle nach

Unter drei in England
Erfahrungen bei der Umsetzung des englischen Curriculums »Birth to three matters«
Gesinde Kulcke im Gespräch mit Dr. Helen Penn, Professorin für Früherziehung an der Universität East London

Tag der offenen Tür
Corinna Westphal berichtet über ein Projekt mit Kindern unter drei


Werkstatt
Beflügelt

Dagmar Arzenbacher begegnet Engeln und anderen Flügelwesen
mehr...

Kleine grüne Welten
Micha Fink erfindet winzige Universen
mehr...

Geheimnisvolles Violett
Brigitte Rametsteiner erkundet Farben mit Kindern

alt

oder ... Woran kann man was erkennen?

Evaluation in der pädagogischen Praxis – ein Schreckgespenst?
Fremde kommen ins Haus, richten spitze Blicke, stellen bohrende Fragen, und im ungünstigsten Moment taucht eine unzufriedene Mutter, ein uninformierter Vater auf. Kein schönes Szenario...
Die IQUE-Erfinderin Ulrike Ziesche erklärt, wie es anders gehen könnte.

Ein Hamburger Experiment

In der Kita »Antje« – die fünfzehnte Einrichtung des Hamburger Kindergärten Finkenau e.V. und vor gut einem Jahr eröffnet – gibt es keine Möbel. Jedenfalls keine im herkömmlichen Sinne. In einem riesigen Raum, dessen Außenwände von der Decke bis zum Boden verglast sind, stehen Tools. Werkzeuge also. Da wäre das Kuschel-Tool, das Atelier-Tool... Große Kästen auf Rollen, die die Kinder bewegen, besteigen und bewohnen können. Zieht die Kita eines Tages in einen anderen Hamburger Stadtteil, fährt ein Tieflader vor, die Tools werden auf- und anderswo wieder abgeladen. Praktisch.
Aber der Reihe nach... Erika Berthold berichtet.

alt

»Wir haben keinen Körper, wir sind Körper.«
Stanley Keleman

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wohnen Sie mit Lust in Ihrem Körper? Oder vergessen Sie ihn oft, unterwerfen Ihren Alltag den berühmt berüchtigten Sachzwängen, blenden dabei Gefühle und Signale als »Störfaktoren« aus? Die Frage, wie wir selbst mit unserem Körper umgehen, ob wir ihn lieber verstecken oder mögen wie er ist, berührt auch unseren Umgang mit Kindern.