Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Hauptsache 
Ein Balanceakt

Wie schafft man es, Kinder unter drei Jahren individuell und feinfühlig in einer Gruppe von drei, vier, fünf oder mehr Gleichaltrigen zu begleiten? Und was bedeutet das für die Fachkräfte, gerade bei Übergängen? Überlegungen der Kindheitspädagogin Kira Daldrop.


Pro&Contra
Gruppenstress oder Wohlgefühl?

Eine Krippen-Studie
Ein- und zweijährige Kinder werden in sehr verschiedenen Konstellationen in Krippe oder Kita betreut, in festen, teiloffenen oder offene Gruppen. Wie wirken sich diese auf das Verhalten und emotionale Wohlbefinden der Jüngsten aus?


Wissen
Babys als Forscher

Geborene Forscher

WissenschaftlerInnen gehen heute davon aus, dass Kinder von Geburt an Erfahrungen der Selbstwirksamkeit suchen. Sie wollen verstehen, wie die Welt ist und was sie darin bewegen können. Wie sie das tun, beschreibt Kornelia Schneider an verschiedenen Beispielen.


Begegnung
Wie Vertrauen wächst

»Mögen Sie einen Tee mit uns trinken?«, fragen die Erzieherinnen in der Kita Kleine Kampe Bielefeld am Morgen häufig die Eltern beim Bringen ihrer Kinder. Sie signalisieren: Wir sind bereit, euch zu zuzuhören und zu unterstützen.


Rückblick
Emmi Pikler

Mit der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler fü̈hrt Jutta Gruber die Reihe »Erinnerungen für heute« fort, in der sie Persönlichkeiten der jüngeren Zeitgeschichte vorstellt und zeigt, wie dicht Biografie und Lebenswerk oft miteinander verwoben sind. 


Werkstatt
Eisige Zeiten

Gletscher, Mammuts und andere frostige Sachen
Mit dem Eiszeitmobil kamen Gletschererkundungen und Mammutgeschichten zu den Kindern der Fred-Vogel-Grundschule aus Fredersdorf. Holger Haas erlebte, wie die Kinder beim Eiszeitprojekt auftauten und wie Wissenswertes und Spaß, Handwerk und Kunst, Pädagogik und Geschichte zusammenflossen.